Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Feelbelt feiert Internationales Debüt in Berlin

Berlin – Dienstag, 12. September 2019 – Der Feelbelt und das gleichnamige Unternehmen haben sich vom 6.-11.09 erstmals auf der IFA in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. 6 Tage lang hatten die rund 250.000 IFA Besucher somit die Chance das Produkt hautnah zusehen und sogar live zu testen.


„Wir, als Feelbelt haben die Vision, das beste Musikerlebnis zu schaffen, das es jemals gab,“ sagte Benjamin Heese, Geschäftsführer und einer der beiden Gründer von Feelbelt. „Es wird das Konzerterlebnis zu dir nach Hause gebracht. Überall und jederzeit,“ fügt Felix Weiß, sein CoGründer hinzu. Gemeinsam mit der FH Potsdam haben Heese und Weiß die Idee von Erfinder Jens Hansen begleitet und schließlich erfolgreich umgesetzt.

Sie schaffen es erstmals das gesamte Audiospektrum in Impulse umzuwandeln und diese über den Feelbelt direkt auf den Körper zu übertragen. Der Feelbelt öffnet eine neue Dimension des Musikhörens, kann dabei auf der Kleidung getragen werden und legt sich flexibel an den Körper an. Der Gürtel kann mit jeder Audioquelle verbunden werden und anschließend Kopfhörern via Bluetooth, WLAN oder Klinkenstecker das
neue Musikerlebnis starten.


Der Feelbelt wird in Berlin designet und produziert, wofür sich das Team bewusst entschieden hat.

„Man sagt immer, dass man Musik fühlt. Erstmals habe ich die gesamte Musik tatsächlich fühlen können,“ sagt eine Testerin auf der IFA. „Die Musik strömt durch den gesamten Körper. Da bekomme ich Gänsehaut – Wahnsinn“ sagte eine andere Probandin. Ein Weiterer sagte „Es fühlt sich an wie auf einem Konzert in der ersten Reihe, direkt vor der Box“. Das Feedback viel überwiegend positiv aus und deutet auf eine spannende Reise für das junge Unternehmen hin.


Auch Gehörlose und Hörgeschädigte können mit dem Feelbelt erstmals das gesamte Musikspektrum wahrnehmen und somit am Musikerlebnis teilhaben. Auf der IFA gab es eindrucksvolle Erlebnisse und emotionale Ausbrüche von hörgeschädigten Menschen bei der Nutzung des Feelbelt. Weitere Tests werden dazu in Zukunft stattfinden.


Der Markteintritt für den Feelbelt ist für Anfang 2020 geplant.


Über Feelbelt:

Feelbelt ist ein junges Unternehmen aus Potsdam. Nach jahrelanger Entwicklung gelang es ihnen erstmals, das Musikhören um eine ganze Dimension zu erweitern: Die Geburtsstunde von Feelbelt – einem Gürtel, der mpulse synchron zur Musik auf den Körper überträgt. Und das für das gesamte Audiospektrum von 0 – 20.000 Hz.


Feelbelt sitzt im wunderschönen Babelsberg, produziert in Berlin und unterstützen dabei bewusst lokale Unternehmen. Bei der Entwicklung und Produktion arbeitet Feelbelt mit Max Auer und Brose Systeme.

Kontakt:

Benjamin Heese, Geschäftsführer: [email protected]
Felix Weiß, Geschäftsführer: [email protected]
Helma von Zadow, Marketing & PR-Managerin: [email protected]
www.feelbelt.de
Feelbelt GmbH
August-Bebel-Str. 27
14482 Potsdam